0201 838 04-0

Häusliche (Kranken-)Pflege

Logo ambet ambulante pflege

Seit über 25 Jahren bemühen wir uns, die Bedürfnisse und Wünsche unserer Patienten zu erfüllen. Grundlage dieses Wirkens sind stets die aktuellen MDK-Vorgaben und neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnisse. Auch bei der Auswahl unserer Kooperationspartner (Ärzte, Therapeuten, Sanitätshäuser etc.) achten wir immer auf Qualität und Zuverlässigkeit. 

Unser pflegerischer Ansatz orientiert sich an dem von der Darmstädter Professorin für Pflege Monika Krohwinkel entwickelten und erstmals 1994 veröffentlichten Modell der "Aktivitäten und existentiellen Erfahrungen des Lebens" (AEDL).

Die Organisation unserer Pflege ist an das Prinzip der Bezugspflege/Primary Nursing nach Marie Manthey angelehnt. Dies bedeutet, dass eine überschaubare Patientengruppe von einer Bezugsschwester betreut wird. Diese ist die Hauptansprechperson, da sie die Steuerung des Pflegeprozesses innerhalb der Patientengruppe übernimmt.

Das Ziel unserer Arbeit ist es, eine hohe Qualität der Pflege und Betreuung zu Hause lebender Menschen zu gewährleisten, die zur Erhaltung und Förderung der Selbständigkeit beiträgt, um den Patienten unserers Pflegedienstes ein zufriedenes und sicheres Leben zu ermöglichen. 

Ihr Ansprechpartner: Jennifer Bergner | Mary Seiffert

Demenz & Betreuung

Logo ambet memory

Unter niedrigschwelligen Betreuungsangeboten oder niederschwelliger Betreuung versteht man die stundenweise Betreuung von Menschen, die an Demenz erkrankt sind, mit einer geistigen Behinderung oder von Personen, die an psychischen Krankheiten leiden durch geschulte HelferInnen unter Anleitung einer Fachkraft. Es geht dabei sowohl um die Entlastung pflegender Angehöriger als auch um einen therapeutischen Ansatz, dessen Ziel der Erhalt psychosozialer Kompetenzen beim Pflegebedürftigen ist. 

Wir bieten Einzel- und Gruppenbetreuung an. Dazu gehören zum Beispiel Spiel- und Gesangsgruppen, Gedächnisübungen und demnächst auch Ausflüge. Sind solche Aktivitäten nicht mehr möglich, lesen wir dem zu Betreuenden vor oder gehen mit ihm spazieren (z.B. Park- oder Marktbesuche).

Ihr Ansprechpartner: Schwester Diana

Persönliche Assistenz

Logo ambet handicap

Für Nichtbehinderte sind es Selbstverständlichkeiten: selbst zu bestimmen, wann man am Wochenende aufsteht, die Toilette nutzt, einkauft oder Freunde besucht. In Pflegeheimen werden solche Dinge vom Personal entschieden - unserem Grundgesetz entspricht das nicht!

Assistenz muss nach Umfang und Qualität so gestaltet sein, dass genauso wie bei Nichtbeeinträchtigten die Verfolgung eigener, selbst gesetzter Ziele und Interessen möglich ist. Dazu gehört eine selbstgewählte Umgebung (Wohnung) mit selbstbestimmtem Tagesablauf.

Wesentlich ist auch eine umfassende Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft, das heißt zum Beispiel einen Beruf auszüben, Veranstaltungen und Freunde besuchen oder Urlaub zu machen - eben alles, was Lebensqualität ausmacht.

Ihr Ansprechpartner: Armin Abele-Paul

Hauswirtschaftliche Versorgung

Logo ambet hauswirtschaft

Die häusliche (Kranken-)Pflege sorgt bereits für gut temperiertes Wohlbefinden und professionelle medizinische Behandlung, ambet-memory hilft beim Erhalt psychosozialer Kompetenzen, doch halt! Es gibt Probleme bei der Haushaltsführung ... 

Auch hier bieten wir Ihnen professionelle Unterstützung und Beratung. Unsere erfahrenen Haushaltskräfte werden in Grundkenntnissen der Altenpflege kontinuierlich angeleitet (Erste-Hilfe-Ausbildung, individuelle pflegebezogene Schulungen). Auf diese Weise können wir auch in der hauswirtschaftlichen Versorgung der Individualtität unserer Patienten und Kunden präziser begegnen. 

Ihr Ansprechpartner: Ina Rittmann